Reinigung und Pflege einer Regendusche

Je nachdem wie kalkhaltig das Wasser ist, kann es relativ schnell zu einer Verkalkung des Duschkopfes aber auch der Armaturen und übrigen Teile des Systems oder Paneels kommen. Dabei stellt die Verkalkung des Duschkopfes auch eine mögliche Beeinträchtigung des Duschvergnügens dar, weil die Wasserstrahlen entweder in verschiedene Richtungen gelenkt werden oder einige durch den Kalk gänzlich ausfallen.

Regendusche vom Kalk befreien

Viele Hersteller haben deshalb die Duschköpfe bereits mit Eigenschaften versehen, die eine Verkalkung besser handhabbar machen sollen. Dabei werden z.B. Silikonnoppen eingebaut, aus denen der Kalk sehr leicht durch Reiben entfernt werden kann. Außerdem sind im Handel zahlreiche Pflegeprodukte erhältlich, die den Kalk auch von den übrigen Teilen entfernen. Zumeist sind diese speziellen Pflegeprodukte jedoch nicht notwendig, da man mit einfachen Hausmitteln wie Essigessenz oder Zitronensäure die gleichen Ergebnisse erzielen kann. Dazu wird der Duschkopf abmontiert und möglichst in seine Einzelteile zerlegt. Diese können dann zuerst mit warmem Wasser gereinigt werden. Gibt es stärkere Kalkablagerungen, können diese Teile anschließend einige Minuten in ein Reinigungsbad gelegt werden. Die Pflegehinweise der Duschkopf-Hersteller sollten dabei natürlich immer beachtet werden, denn bestimmte Teile könnten von der Säure angegriffen werden.

Reinigung einer Regendusche im Detail

Wie eine Kopfbrause schonend gereinigt und vom Kalk befreit werden kann, zeigt das folgende Video beispielhaft anhand der Regendusche Raindance Select 240 von Hansgrohe: